Abziehstein Test 2022: Die besten 5 Abziehsteine im Vergleich

VERGLEICHSSIEGER
Thleite‎thleite
  • Einfache handhabung
  • 30 Tage kein Grund
  • Gartenwerkzeugschärfer
AUCH EINE GUTE WAHL
AokyomAokyom
  • Hochwertiger doppelseitiger Schleifstein
  • 100% Produktverantwortung
  • Schleifstein set
AUCH EINE GUTE WAHL
TrilancerTrilancer
  • Mehrzwecknutzung
  • 1 jahr garantie
  • Eine Gummibasis
RemsterRemster
  • Für sicheren halt
  • Der Wetzstein verfügt über zwei Seiten
  • Inklusive abrichtstein
Lutopiclutopic

 

  • ‎17.5 x 8.5 x 3.5 cm
  • Integrierten Anti-Rutsch Technologie
  • Der doppelseitige Schleifstein

Wählen Sie die besten Abziehsteine

Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Abziehsteine

0 Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern!

0% der Benutzer wählten Thleite, 0% Aokyom, 0% Trilancer, 0% Remster und 0% Lutopic. Jeden Monat analysieren wir Ihre Antworten und ändern unsere Bewertung.

Messer sind eines der wichtigsten Werkzeuge in jeder Küche. Mit einem scharfen Messer wird das Schneiden und Würfeln zum Kinderspiel und ist für die Zubereitung von Speisen unerlässlich. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie Ihre Messer scharf halten! Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist die Verwendung eines Wetzsteins. In diesem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie über Abziehsteine wissen müssen: was sie sind, wie sie funktionieren und wie man sie am besten einsetzt. Der Artikel stellt auch einige der besten Abziehsteine auf dem Markt vor, damit Sie den perfekten Stein für Ihre Bedürfnisse finden.

THLEITE Schärfstein 2-in-1-Set

Mit dem THLEITE Schärfstein 2-in-1-Set können Sie stumpfe oder beschädigte Messer schnell und einfach schärfen. Dieses Set besteht aus hochwertigem Aluminiumoxid und enthält zwei Schärfsteine und zwei Silikonhalter.

Außerdem ist es mit einem Bambusboden ausgestattet, so dass Sie kein teures Schleiföl verwenden müssen. Die genaue Korngröße und die längere Lebensdauer machen dieses Set zu einer guten Investition.

Das THLEITE Schärfstein 2-in-1-Set eignet sich sowohl für teure als auch für billige Küchenmesser aus rostfreiem Stahl und umfasst auch einen Messerhalter und einen Läppstein. Für ein noch besseres Finish fügen Sie die Polierpaste und die Abziehhilfe hinzu. Sie können damit sogar Ihre Schere schärfen!

Vorteile
  • mit 400/1000 3000/8000er Körnung;
  • hergestellt aus hochwertigem Aluminiumoxid;
  • schärft schnell stumpfe oder beschädigte Messer;
  • kann das Messer polieren und Grate entfernen;
  • wird mit einem Bambussockel geliefert;
  • benötigt kein teures Schärföl;
  • hat eine genaue Partikelgröße und eine längere Lebensdauer;
  • geeignet für teure oder billige Küchenmesser aus rostfreiem Stahl;
  • enthält einen Messerhalter und einen Läppstein;
  • wird mit einer Polierpaste und einer Abziehhilfe geliefert;
  • kann Holzmeißel und Gartengeräte schärfen.

Nachteile
  • Die Anleitung ist nicht klar genug;
  • schnelle Verschleißrate.

Aokyom 6-teiliges Schärfstein-Set für Messer

Warum woanders hingehen? Das 6-teilige Schleifsteinset von Aokyom enthält alle wichtigen Werkzeuge, die Sie benötigen, um Ihre Messer in einem tadellosen Zustand zu halten.

Dieses Set enthält einen doppelseitigen Schleifstein aus hochwertigem weißen Korund, der sich perfekt zum schnellen Abschleifen stumpfer oder beschädigter Werkzeuge eignet.

Außerdem enthält es einen Korrekturstein und ein rutschfestes Silikonkissen für den letzten Schliff und die perfekte Politur. Und das alles ordentlich organisiert auf einer rutschfesten Bambusunterlage mit einem Winkelfixierer – alles, was Sie brauchen, um Ihre Messer rasiermesserscharf zu halten.

Der Schiffsschleifstein eignet sich auch hervorragend zum einfachen Trimmen, um eine vorgefertigte Klarheit zu erreichen. Egal, ob Sie Ihre Küchenmesser, Äxte, Scheren oder andere Werkzeuge schärfen wollen, mit diesem Set sind Sie bestens ausgestattet. Also, warten Sie nicht – bestellen Sie Ihr Aokyom-Schleifstein-Set noch heute!

Vorteile
  • enthält einen doppelseitigen Schleifstein aus hochwertigem weißen Korund;
  • können stumpfe oder beschädigte Werkzeuge schnell abschleifen;
  • mit einem Korrekturstein;
  • hat ein rutschfestes Silikonkissen;
  • perfekt für die Endbearbeitung der Kante und das Polieren;
  • wird mit einem rutschfesten Bambussockel und einem Winkelbefestiger geliefert;
  • hat einen Schiffsschleifstein;
  • gut für einfaches Beschneiden, um vorgefertigte Klarheit zu erreichen;
  • kann zum Schärfen von verschiedenen Küchenmessern und Äxten verwendet werden;
  • kann auch für Scheren und Gartengeräte verwendet werden.
Nachteile
  • absorbiert Wasser sehr langsam;
  • zu großer Schleifwinkel bei kleinen Messern.

Trilancer Messerschärfstein Wetzstein

Suchen Sie nach einer Möglichkeit, Ihre stumpfen Messer wieder rasiermesserscharf zu machen? Dann ist der Trilancer Messerschärfstein Whetstone genau das Richtige für Sie!

Dieser Premium-Schleifstein ist perfekt, um die Schneide Ihrer Messer auf Rasiermesserschärfe zu bringen, und er sorgt auch für ein tolles poliertes Finish. Der Trilancer Messerschärfstein Wetzstein wird mit einer detaillierten Anleitung in Englisch und anderen drei Sprachen geliefert, so dass Sie leicht folgen können und jedes Mal ein perfektes Ergebnis erzielen.

Und die mitgelieferte Winkelführung sorgt dafür, dass Sie bei jeder Verwendung gleichbleibende Ergebnisse erzielen. Und für zusätzlichen Komfort wird der Schleifstein mit einem Gummifuß geliefert, der ihn während der Benutzung fest an seinem Platz hält. Bestellen Sie Ihren Trilancer Messerschärfstein Wetzstein noch heute und seien Sie bereit für alles, was Ihnen in der Küche begegnet!

Vorteile
  • Premium-Körnung 3000/8000;
  • enthält eine Winkelanleitung und ein Benutzerhandbuch;
  • perfekt zur Wiederherstellung von stumpfen Messern;
  • für eine breite Palette von Klingen geeignet;
  • ideal, um die Schneide Ihrer Messer auf Rasierklingenschärfe zu bringen;
  • bietet ein großartiges poliertes Finish;
  • ausführliche Anleitungen in Englisch und 3 weiteren Sprachen;
  • wird mit einem Gummifuß geliefert;
  • wird mit einem Gummifuß geliefert, um den Schleifstein zu fixieren.
Nachteile
  • nicht groß genug für breite Klingen;
  • nicht stabiler Rahmen.

Remster Schärfstein-Set in Premium-Qualität für Messer

Sie wollen das Beste aus Ihren Messern herausholen? Dann brauchen Sie einen guten Schärfstein! Und das Remster Schärfstein-Set ist eines der besten auf dem Markt.

Dieses Set enthält einen zweiseitigen Schleifstein, einen Schleifstein mit 1000/6000er Körnung und einen Abrichtstein, so dass es für so ziemlich jedes Messer geeignet ist. Außerdem ist die schöne Bambusschale mit Silikonunterlage ideal für die Verwendung auf Tischen und Arbeitsflächen. Und die Schleifhilfe sorgt dafür, dass Sie jedes Mal den perfekten Winkel erhalten.

Ganz zu schweigen davon, dass es mit einem eBook-Leitfaden geliefert wird, der alles von der Verwendung der Steine bis hin zu professionellen Tipps und Tricks abdeckt. Egal, ob Sie ein Profi oder ein Anfänger sind, dieses Schleifstein-Set ist perfekt für Sie!

Vorteile
  • zweiseitiger Schleifstein;
  • Schärfstein mit 1000/6000er Körnung;
  • einschließlich Abrichtstein;
  • für verschiedene Arten von Messern;
  • enthält auch eine schöne Bambusschale mit Silikonunterlage;
  • sorgt für einen sicheren Halt auf Tischen und Arbeitsflächen;
  • Schleifhilfe für den richtigen Winkel;
  • wird mit einem eBook-Leitfaden geliefert;
  • können mit dem beiliegenden Abziehstein wieder geglättet werden;
  • kann von Profis und Amateuren verwendet werden.
Nachteile
  • nicht dick genug;
  • nicht für Gartengeräte.

Lutopic Schärfstein-Set, 400/1000 Diamantkorn

Dies ist ein professioneller Messerschärfer, der Ihnen jedes Mal die perfekte Schärfe verleiht. Mit dem Lutopic Schärfstein-Set erhalten Sie in nur zwei Handgriffen ein Messer in Profiqualität, das für jede Aufgabe bereit ist!

Dieser doppelseitige Schleifstein ist perfekt für Küchenmesser, Outdoor-Werkzeuge, Rasierklingen, Taschenmesser oder Scheren. Die innovative Diamantkörnung ermöglicht das Trockenschärfen, und mit der Winkelhilfe ist er für Anfänger und Profis gleichermaßen geeignet. Außerdem fixiert der Kunststoffsockel den Stein beim Schärfen, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass er verrutscht.

Und das Beste daran? Dank des transparenten Deckels können Sie ihn ohne Vorbereitung verwenden – einfach aufsetzen und losschärfen! Egal, ob Sie bereits beschädigte Klingen reparieren oder Ihre Werkzeuge einfach nur in Top-Zustand halten wollen, das Lutopic Schärfstein-Set ist die perfekte Lösung.

Vorteile
  • Professioneller Messerschärfer;
  • doppelseitiger Schleifstein;
  • kann für Küchenmesser, Outdoor-Werkzeuge, Rasierklingen, Taschenmesser oder Scheren verwendet werden;
  • kann von Anfängern und Profis verwendet werden;
  • innovatives Diamantkorn;
  • mit einer Winkelhilfe;
  • ermöglicht Ihnen das Trockenschleifen;
  • wird mit einem Kunststoffsockel geliefert, um den Stein beim Schärfen zu fixieren;
  • verursacht keinen Schmutz;
  • Sockel mit transparentem Deckel;
  • kann ohne Vorbereitung verwendet werden;
  • ermöglicht es Ihnen, bereits beschädigte Klingen zu reparieren.
Nachteile
  • hält nur einige Jahre an;
  • kann nicht bei Messern mit Wellenschliff eingesetzt werden.

Abziehstein -Kaufberatung

Wozu dient ein Wetzstein?

Ein Wetzstein ist eine Art Wetzstein, der zum Schleifen und Schärfen der Kanten von Stahlklingen, Werkzeugen oder anderen Geräten verwendet wird. Der Name „Wetzstein“ kommt von dem Verb „to whet“, was „schärfen“ bedeutet. Abziehsteine werden normalerweise aus natürlichen Materialien wie Sandstein, Ölstein oder Diamant hergestellt.

Es gibt zwei Haupttypen von Schleifsteinen: Ölsteine und Wassersteine.
Ölsteine erfordern die Verwendung von Abziehöl beim Schärfen, während Wassersteine mit oder ohne Abziehöl verwendet werden können. Wassersteine sind in der Regel weicher als Ölsteine und müssen daher häufiger abgezogen werden (ein Prozess, bei dem der Stein mit einem feineren Schleifmittel nachgeschliffen wird).

Wozu dient ein Wetzstein?

Einige Wetzsteine können ohne Öl oder Wasser (trocken) verwendet werden. Diese trockenen Steine nutzen sich jedoch schneller ab als nasse Steine und können bei unsachgemäßer Verwendung mit Metallspänen verstopfen. Es wird empfohlen, beim Schärfen von Messern einen Abziehstein mit Wasser oder Öl zu verwenden.

Abziehsteine gibt es in verschiedenen Formen, Größen und Körnungen. Der wichtigste Faktor bei der Auswahl eines Schleifsteins ist die Art des Stahls, der geschärft werden soll. Einige Steine sind nur für bestimmte Stahlsorten geeignet. Zum Beispiel können weichere Stähle wie Kohlenstoffstahl oder Edelstahl härtere Steine wie Novaculite oder Arkansas Stone beschädigen. Umgekehrt kann die Verwendung eines zu harten Steins bei weicheren Stählen zu einer ungleichmäßigen Schneide oder sogar zum Abplatzen der Klinge führen [1].

Was ist ein Messerschärfstein/Abziehstein?

Oilstones

Die Ölsteine sind die Schärfgeräte, mit denen die meisten Menschen vertraut sind. Sie sehen aus wie große Steine, die der Länge nach halbiert wurden, und sind in der Regel in verschiedenen Körnungen erhältlich. Je gröber die Körnung, desto aggressiver ist der Stein. Ölsteine müssen vor dem Gebrauch mit Öl geschmiert werden, da sie sonst schnell verstopfen. Viele Leute bevorzugen Mineralöl, aber jede Art von Öl funktioniert gut.

Um einen Ölstein zu verwenden, geben Sie einfach ein paar Tropfen Öl auf die Oberfläche des Steins und reiben dann Ihr Messer entlang der Länge des Steins hin und her. Sie können auch einen Abziehstab oder einen Streichriemen verwenden, um Ihre Klinge nach der Verwendung eines Ölsteins weiter zu polieren.

Waterstones

Wassersteine sind eine weitere Art von Schärfsteinen, die in den letzten Jahren immer beliebter geworden sind. Es gibt sie aus verschiedenen Materialien, aber die gängigsten sind aus Aluminiumoxid oder Siliziumkarbid gefertigt. Wassersteine müssen nicht mit Öl geschmiert werden, sondern werden vor dem Gebrauch einfach ein paar Minuten in Wasser getaucht.

Um einen Wasserstein zu verwenden, weichen Sie ihn zunächst etwa fünf Minuten lang in Wasser ein. Halten Sie dann Ihr Messer in einem 20-Grad-Winkel und schärfen Sie es, indem Sie es auf der Oberfläche des Steins hin und her bewegen. Sie können auch einen Abziehstab oder einen Streichriemen verwenden, um Ihre Klinge nach der Verwendung eines Wassersteins weiter zu polieren.

Wenn Sie einen Schleifstein suchen, der einfach zu benutzen ist und keine besondere Vorbereitung erfordert, dann ist ein Wasserstein eine gute Wahl [2].

Keramische Steine

Keramische Steine sind die dritte Art von Schärfsteinen. Die Keramik ist mit einem Metall- oder Kunststoffsubstrat verbunden, und der daraus resultierende Stein ist extrem hart. Diese Art von Schleifsteinen wird in der Regel von professionellen Schleifern verwendet, da sie etwas mehr Sorgfalt und Aufmerksamkeit bei der Verwendung erfordern.

Üben Sie bei der Verwendung des Keramikabziehsteins gleichmäßigen Druck auf die Klinge aus und bewegen Sie ihn in kreisförmigen Bewegungen. Das Wichtigste bei der Verwendung eines keramischen Abziehsteins ist, dass Sie nicht zu stark drücken, da Sie sonst den Stein oder Ihr Messer beschädigen könnten.

Wenn Sie einen Schärfstein suchen, mit dem Sie eine sehr feine Schärfe erzielen können, ist ein Wetzstein aus Keramik eine gute Wahl. Sie sind jedoch empfindlicher als andere Arten von Schärfsteinen und erfordern mehr Sorgfalt und Aufmerksamkeit bei der Verwendung.

Diamant-Steine

Wenn Sie sich für Diamantsteine zum Schärfen von Messern entscheiden, haben Sie zwei Möglichkeiten: natürliche oder synthetische. Natürliche Diamantsteine werden aus echten Diamanten hergestellt, die mit einem Metallsubstrat verbunden sind. Synthetische Diamantsteine werden aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt, am häufigsten jedoch aus Siliziumkarbid.

Diamant-Steine

Diamantsteine sind die härteste Art von Schleifsteinen, so dass sie zum Schärfen aller Arten von Messern verwendet werden können. Da sie jedoch so hart sind, können sie auch schwieriger zu verwenden sein.

Um einen Diamantstein zu verwenden, wählen Sie zunächst die gewünschte Körnung. Je gröber die Körnung, desto aggressiver wird der Stein sein. Halten Sie dann Ihr Messer in einem 20-Grad-Winkel und schärfen Sie es, indem Sie es auf der Oberfläche des Steins hin und her bewegen. Diamantsteine sind eine gute Wahl, wenn Sie einen Schärfstein suchen, mit dem Sie eine sehr feine Schneide erhalten. Sie sind jedoch schwieriger zu handhaben als andere Arten von Schärfsteinen und erfordern mehr Sorgfalt und Aufmerksamkeit bei der Verwendung.

Worauf ist bei Schleifsteinen zu achten?

Körnung/Mikron

Die Körnung eines Schärfsteins ist die Größe der Schleifpartikel. Je höher die Körnung, desto kleiner sind die Partikel. Zum Beispiel hat ein Schleifstein mit 1000er Körnung größere Partikel als ein Schleifstein mit 6000er Körnung.

Die gebräuchlichsten Größen sind:

  • Extra Grob: Körnung 60-80 (25 Mikrometer)
  • Grob: 150-180 Körnung (16 Mikrometer)
  • Mittel: 400-1000er Körnung (11 Mikrometer)
  • Fein: 1200-4000+ Körnung (08 Mikron)

Die meisten Menschen verwenden einen mittleren oder feinen Schleifstein für allgemeine Zwecke wie das Schärfen von Messern und Werkzeugen. Wenn Sie schnell große Mengen Metall entfernen müssen, sollten Sie eine grobe Körnung verwenden [3].

Härte

Als Nächstes müssen Sie sich die Härte des Steins ansehen. Es gibt drei Hauptarten von Steinen: Ölsteine, Wassersteine und Diamantsteine.

Ölsteine: Diese Schärfsteine werden aus Aluminiumoxid oder Siliziumkarbid hergestellt. Sie sind in der Regel rot oder orange. Ölsteine erfordern die Verwendung von Abziehöl oder Mineralöl. Der Vorteil eines Ölsteins ist, dass er kein Wasser benötigt wie ein Wasserstein.

Wassersteine: Diese Schärfsteine werden wie Ölsteine aus Aluminiumoxid oder Siliziumkarbid hergestellt. Der Unterschied besteht darin, dass sie vor dem Gebrauch in Wasser getränkt werden, was den Stein schmiert und verhindert, dass das Metall die Poren verstopft. Wassersteine sind in der Regel grün oder blau.

Diamant-Steine: Diamantsteine werden von Menschenhand hergestellt und bestehen aus einer Stahlplatte, an die Diamantpartikel gebunden sind. Diese Steine sind sehr hart, halten lange Zeit und können jede Art von Metall schärfen, auch Hartmetallwerkzeuge. Der einzige Nachteil ist, dass sie teuer sind.

Gestaltung

Das Design des Schärfsteins ist aus zwei Gründen wichtig. Der erste Grund ist, dass es den Griff beeinflusst. Sie wollen einen Stein, den Sie festhalten können, ohne dass Ihre Hand abrutscht.

Der zweite Grund ist, dass das Design Einfluss darauf hat, wie sich der Stein abnutzt. Ein gut gestalteter Schleifstein nutzt sich gleichmäßig ab, so dass er lange Zeit verwendet werden kann. Ein schlecht gestalteter Schleifstein hat Rillen und Täler, die sich abnutzen, so dass er schwer zu benutzen ist.

Das Hauptdesign des Whetstone ist ein rechteckiger Block mit einem oder zwei Griffen.
Das Wichtigste ist, dass der Stein flach ist, damit er zum Schärfen von Messern verwendet werden kann. Einige Steine haben in der Mitte eine Rille, die zum Schärfen von Angelhaken verwendet wird.

Es gibt auch tragbare Anspitzer, die wie Kugelschreiber aussehen. Diese sind praktisch für unterwegs, aber nicht so effektiv wie ein Wetzstein.

Material

Auch das Material des Schärfsteins ist wichtig. Die gebräuchlichsten Materialien sind:

  • Aluminiumoxid
  • Siliziumkarbid
  • Diamant
  • Keramik

Aluminiumoxid und Siliziumkarbid sind am weitesten verbreitet, weil sie am wenigsten kosten. Diamant- und Keramikschärfer sind teurer, halten aber länger. Es liegt an Ihnen zu entscheiden, welches Material für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist.

Größe

Die Größe des Schleifsteins ist wichtig, denn sie bestimmt, wie viel Metall Sie abtragen können und wie lange es dauert, Ihr Messer zu schärfen.

Die gebräuchlichsten Größen sind:

  • Extra klein: (weniger als 15 cm) Diese Steine eignen sich gut für Ausbesserungen und schnelles Schärfen.
  • Klein: (15 cm bis 20 cm) Diese Steine eignen sich gut für allgemeine Schärfarbeiten.
  • Mittel: (20 cm bis 25 cm) Diese Steine eignen sich gut für schwere Schärfarbeiten.
  • Groß: (25 cm oder mehr) Diese Steine eignen sich für den professionellen Einsatz oder wenn Sie viele Messer zu schärfen haben.

Bei der Wahl der Größe sollten Sie auch das Gewicht des Steins berücksichtigen. Ein schwerer Stein ist schwieriger zu halten, aber er entfernt das Metall schneller. Ein leichterer Stein ist leichter zu halten, braucht aber länger, um Ihr Messer zu schärfen. Das durchschnittliche Gewicht eines Wetzsteins beträgt 500 Gramm.

Qualität

Die Qualität des Schleifsteins ist wichtig, denn sie beeinflusst, wie gut der Stein funktioniert und wie lange er hält.

Qualität

Bei der Beurteilung der Qualität eines Schleifsteins gibt es drei Dinge zu beachten:

  • Grit
  • Härte
  • Gestaltung

Wenn Sie einen hochwertigen Schleifstein wünschen, sollten Sie sich für einen Stein mit hoher Körnung entscheiden, der aus Diamant oder Keramik besteht. Diese Steine sind zwar teurer, aber sie halten länger und funktionieren besser.

Sie können auch einen Stein von geringerer Qualität kaufen, wenn Sie nur ein kleines Budget haben. Diese Steine halten zwar nicht so lange, aber sie erledigen die Arbeit trotzdem. Prüfen Sie einfach vor dem Kauf die Körnung und Härte.

Schärfset Wetzsteine

Ein Schärfset mit Wetzsteinen ist eine gute Möglichkeit, mit dem Schärfen von Messern zu beginnen. Ein Set enthält in der Regel zwei oder drei Steine unterschiedlicher Körnung, so dass Sie mit einem groben Stein beginnen und beim Schärfen Ihrer Messer zu einem feineren Stein übergehen können. Wenn Sie gerade erst anfangen, ist es empfehlenswert, ein Set zu kaufen. Sobald Sie etwas Erfahrung haben, können Sie einzelne Steine kaufen.

Die meisten Schleifsets mit Abziehsteinen enthalten auch Abziehöl oder Wasser. Dies wird verwendet, um den Stein zu schmieren und ihn vor Schäden zu schützen. Außerdem enthalten die Sets eine Unterlage, damit Sie die Steine beim Arbeiten an einem Ort aufbewahren können. Diese Unterlage kann aus Holz, Kunststoff, Silikon oder Metall bestehen.

Die Wetzsteine können auch mit einer Winkelhilfe geliefert werden. Dies ist ein Werkzeug, das Ihnen hilft, das Messer im richtigen Winkel zu halten, während Sie es schärfen. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie neu im Schärfen von Messern sind. Beachten Sie auch die Sets, die einen Messerhalter und ein spezielles Tuch zum Abwischen des Steins enthalten. Nachdem Sie Ihr Messer geschärft haben, spülen Sie den Stein mit Wasser ab und trocknen ihn mit einem sauberen Tuch. Sie sollten Ihr Messer auch reinigen, bevor Sie es aufbewahren.

Die Vor- und Nachteile des Besitzes eines Whetstone

Das Schärfen von Messern mit einem Wetzstein ist die beste Methode. Mit diesem Werkzeug können Sie die perfekte Schärfe Ihrer Klinge erzielen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass zu viel Material abgetragen wird. Mit einem Wetzstein können Sie verschiedene Küchen- und Gartengeräte wie Scheren, Rasenmähermesser und sogar Äxte schärfen. Auch Meißel und andere Handwerkzeuge lassen sich mit diesem Werkzeug schärfen.

Es gibt jedoch einige Dinge, die Sie vor dem Kauf eines Wetzsteins beachten sollten. Hier sind einige Vor- und Nachteile des Besitzes eines Whetstone:

Vorteile:

  • Sie können Ihre Messer auf jeden gewünschten Schärfegrad schärfen.
  • Wetzsteine halten jahrelang und benötigen nur sehr wenig Pflege.
  • Sie sind einfach zu bedienen, wenn man den Dreh raus hat, und erfordern keine besonderen Fähigkeiten oder Kenntnisse.

Benachteiligungen:

  • Abhängig von der Art und der Qualität der Steine, die Sie kaufen, können diese teuer sein.
  • Sie können schmutzig sein, da zum Schmieren des Steins Wasser oder Öl benötigt wird.
  • Wenn Sie nicht vorsichtig sind, können Sie Ihre Messer beschädigen, wenn Sie zu viel Material abtragen.

Insgesamt ist das Schärfen Ihrer Messer mit einem Wetzstein die beste Methode, um eine perfekte Schneide zu erhalten. Es gibt jedoch einige Dinge, die Sie vor dem Kauf eines Wetzsteins beachten sollten. Bei richtiger Pflege und Verwendung wird Ihr Wetzstein jahrelang halten und das Schärfen Ihrer Messer so einfach wie nie zuvor machen [4]!

Wie benutzt man einen Wetzstein richtig?

Nachdem ihr nun ein wenig mehr über Whetstones wisst und eine Vorstellung davon habt, welche Arten von Steinen euch zur Verfügung stehen, ist es an der Zeit, darüber zu sprechen, wie ihr sie einsetzen könnt.

Bei der Verwendung eines Wetzsteins gibt es einige wichtige Dinge zu beachten:

  • Befeuchten Sie den Stein vor dem Gebrauch. Dadurch wird verhindert, dass der Stein verstopft und dass er zu heiß wird. Dazu können Sie den Stein 15-20 Minuten lang in Wasser einweichen oder ihn vor dem Gebrauch mit Wasser besprühen.
  • Verwenden Sie eine Schärfwinkelhilfe. So können Sie beim Schärfen Ihres Messers einen gleichmäßigen Winkel einhalten. Ein üblicher Winkel zum Schärfen ist 20 Grad pro Seite.
  • Schärfen Sie beide Seiten Ihres Messers gleichmäßig. Es ist wichtig, beide Seiten der Klinge gleichmäßig zu schärfen, damit sie im Gleichgewicht bleibt.
  • Vergessen Sie nicht, Ihren Stein nach dem Gebrauch zu reinigen. Steine können sich mit Metallspänen und Verunreinigungen zusetzen, daher ist es wichtig, sie nach jedem Gebrauch zu reinigen. Sie können dazu Wasser über den Stein laufen lassen oder eine Bürste verwenden, um Ablagerungen zu entfernen [5].

Wie kann man die Whetstones pflegen?

Um die Wetzsteine in einem guten Zustand zu halten, ist es wichtig, sie richtig zu pflegen. Es gibt einige Dinge, die bei der Pflege dieser Werkzeuge zu beachten sind. Zunächst einmal sollten Sie die Wetzsteine nach jedem Gebrauch mit Wasser und Seife reinigen.

Es ist auch wichtig, sie regelmäßig mit Mineralöl oder Schmieröl zu ölen.
Dadurch wird verhindert, dass sie austrocknen und brüchig werden. Schließlich sollten Sie die Whetstones immer an einem kühlen, trockenen Ort und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt aufbewahren.

Bei richtiger Pflege sollten Ihre Whetstones viele Jahre lang halten und Ihnen viel Freude bereiten. Im Durchschnitt können die Whetstones bis zu fünf Jahre halten, bevor sie ersetzt werden müssen. Die meisten langlebigen und qualitativ hochwertigen Whetstones halten sogar länger als das.

Welchen Wasserstein sollten Sie wählen, wenn Sie gerade erst anfangen?

Die Antwort auf diese Frage hängt von Ihrem Budget ab und davon, wofür Sie Ihr Messer verwenden wollen. Wenn Sie Ihr Messer nur für allgemeine Aufgaben im Haushalt verwenden wollen, reicht ein Stein mit geringerer Körnung aus. Wenn Sie Ihr Messer jedoch für anspruchsvollere Aufgaben wie die Jagd oder das Kochen im Freien verwenden wollen, benötigen Sie einen Stein mit höherer Körnung.

Manche Leute empfehlen auch, sich zwei Steine mit unterschiedlichen Körnungen zuzulegen, damit Sie einen für allgemeine Schleifarbeiten und einen für präzisere Arbeiten verwenden können. Dies ist jedoch nicht unbedingt notwendig, wenn Sie bereit sind, die Zeit zu investieren, um zu lernen, wie man einen einzelnen Stein effektiv einsetzt.

Was die Bequemlichkeit betrifft, so ist ein Wasserstein am einfachsten zu verwenden, da Sie kein zusätzliches Schmiermittel wie Öl oder Wasser hinzufügen müssen. Alles, was Sie tun müssen, ist, den Stein vor dem Gebrauch einige Minuten lang in Wasser einzuweichen und ihn danach abzuspülen.

Was ist der Unterschied zwischen Messerschärfern und Abziehstäben?

Viele Leute denken, dass Messerschärfer und Abziehstangen dasselbe sind, aber sie sind ganz anders. Messerschärfer werden verwendet, um Metall von der Klinge abzuschleifen, während Abziehstangen einfach die bereits scharfe Kante glätten. Die Abziehstangen bestehen aus verschiedenen Materialien wie Keramik, Diamant und Stahl. Welche Art von Abziehstäben Sie verwenden, hängt von der Art Ihres Messers ab. Wenn Sie zum Beispiel ein sehr weiches Messer haben, sollten Sie einen weicheren Abziehstab verwenden, damit Sie Ihre Klinge nicht beschädigen.

Was ist der Unterschied zwischen Messerschärfern und Abziehstäben?

Abziehstangen eignen sich auch hervorragend, um die Schärfe Ihres Messers zwischen den Schärfvorgängen zu erhalten. Wenn Sie bemerken, dass sich Ihr Messer stumpf anfühlt, lassen Sie es einfach ein paar Mal über den Abziehstab laufen, bevor Sie es wieder benutzen. So bleibt die Schärfe länger erhalten.

Die Abziehstangen sind großartig, um die Schärfe zwischen den Schärfvorgängen zu erhalten, aber sie sind nicht in der Lage, eine beschädigte oder sehr stumpfe Klinge zu reparieren. Dafür brauchen Sie eine Schärfmaschine.

Es gibt zwei Haupttypen von Messerschärfern: manuelle und elektrische. Manuelle Schärfgeräte sind in der Regel kleine Handgeräte mit Schleifflächen, während elektrische Geräte eher wie Elektrowerkzeuge aussehen und über rotierende Schleifbänder verfügen.

Sowohl manuelle als auch elektrische Schärfgeräte haben ihre Vor- und Nachteile. Elektrische Schärfgeräte sind in der Regel schneller und einfacher zu bedienen, aber sie können teurer sein. Manuelle Schärfgeräte sind oft billiger und leichter zu transportieren, aber es kann länger dauern, sie richtig zu benutzen [6].


HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ)

Wie benutzt man einen Messerschärfstein?

Um einen Schleifstein zu verwenden, weichen Sie ihn zunächst 15-20 Minuten lang in Wasser ein. Legen Sie dann den Schleifstein mit der rauen Seite nach oben auf ein Schneidebrett oder eine Arbeitsplatte. Halten Sie Ihr Messer in einem 20-Grad-Winkel und führen Sie die Klinge mehrmals über den Schleifstein, vom Griff bis zur Spitze. Drehen Sie schließlich den Schleifstein um und wiederholen Sie den Vorgang auf der anderen Seite.

Wie reinigt man einen Abziehstein?

Um Ihren Schleifstein zu reinigen, spülen Sie ihn einfach mit Wasser ab und trocknen ihn mit einem Handtuch. Sie können auch ein feuchtes Tuch verwenden, um Verschmutzungen zu entfernen. Wenn Sie ein Abziehöl verwenden, sollten Sie es nach jedem Gebrauch abwischen. Abziehöl kann schlecht werden, wenn es nicht richtig gereinigt wird, was die Qualität des Schleifens beeinträchtigt. Bewahren Sie Ihren Schleifstein an einem trockenen Ort auf, der nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Wie lange weicht man einen Schleifstein ein?

Sie sollten Ihren Schleifstein vor dem Gebrauch 15-20 Minuten in Wasser einweichen. So bleibt der Stein geschmiert und trocknet nicht zu schnell aus. Wenn Sie ein Abziehöl verwenden, geben Sie vor dem Gebrauch einfach ein paar Tropfen auf die Oberfläche des Steins. Es ist nicht nötig, den Stein in Öl zu tränken.

Wenn Sie mit dem Schärfen fertig sind, sollten Sie den Schleifstein mit Wasser und einem Handtuch (oder einem feuchten Tuch) abwischen. Da Schleifsteine hitzeempfindlich sind, sollten Sie kein heißes Wasser verwenden und den Stein nicht in direktes Sonnenlicht legen. Lagern Sie den Stein an einem trockenen Ort und schützen Sie ihn vor direkter Sonneneinstrahlung, wenn er nicht benutzt wird.

Welches ist der beste Schleifstein?

Der beste Schleifstein besteht aus haltbarem Material und hat eine gleichmäßige Korngröße. Ein hochwertigerer Stein hält auch wiederholtem Gebrauch stand und ist länger haltbar.

Bei den Messerschärfern gibt es verschiedene Arten von Steinen, aus denen Sie wählen können. Natursteine wie Granit oder Marmor werden in der Erde abgebaut. Synthetische Steine werden in einem Labor aus Materialien wie Aluminiumoxid oder Siliziumkarbid hergestellt. künstlich hergestellte Diamanten. Jede Art von Stein hat ihre Vor- und Nachteile, daher ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf genau informieren.

Natursteine sind poröser als synthetische Steine, was bedeutet, dass sie mehr Pflege und Wartung benötigen. Außerdem sind sie in der Regel teurer. Synthetische Steine sind pflegeleichter und tendenziell erschwinglicher. künstlich hergestellte Diamanten.

Welche Schleifsteinkörnung sollte ich kaufen?

Die Art der Körnung, die Sie benötigen, hängt von der Art des Messers ab, das Sie schärfen. Für ein Taschenmesser oder ein Schälmesser ist beispielsweise eine andere Körnung erforderlich als für ein Kochmesser.

Generell gilt, dass eine grobe Körnung (ca. 100-200) gut geeignet ist, um stumpfe Klingen schnell zu reparieren, während eine feinere Körnung (600-1200) besser zum Polieren und Finishen geeignet ist. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Sie wählen sollen, beginnen Sie mit einer mittleren Körnung (400-800).

Wofür ist ein 1000-6000er Schleifstein gut?

Ein 1000-6000er Schleifstein eignet sich gut zum Polieren und Finishen. Es ist eine feinere Körnung, so dass es länger dauern wird, Ihr Messer zu schärfen. Das Ergebnis ist jedoch eine glattere, schärfere Schneide.

Wenn Sie eine schnelle Lösung suchen, ist ein Stein mit grober Körnung (100-200) die bessere Wahl. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie den Stein vor der Verwendung 15-20 Minuten in Wasser einweichen.

Wie wählt man einen Schleifstein aus?

Bei der Auswahl eines Schleifsteins gibt es einige Dinge zu beachten. Berücksichtigen Sie zunächst die Art des Messers, das Sie schärfen möchten. Ein Taschenmesser oder ein Schälmesser erfordert eine andere Körnung als ein Kochmesser. Zweitens sollten Sie sich überlegen, wie viel Pflege und Wartung Sie zu leisten bereit sind. Natursteine sind poröser als synthetische Steine und erfordern mehr Pflege. Und schließlich sollten Sie auch Ihr Budget berücksichtigen. Synthetische Steine sind in der Regel erschwinglicher als Natursteine.

Haben Sie einen Schleifstein befeuchtet?

Ja, Sie sollten Ihren Schleifstein vor dem Gebrauch anfeuchten. Weichen Sie ihn 15-20 Minuten lang in Wasser ein, damit der Stein geschmiert bleibt und nicht zu schnell austrocknet. Wenn Sie ein Abziehöl verwenden, geben Sie vor dem Gebrauch einfach ein paar Tropfen auf die Oberfläche des Steins.

Wetzsteine können hitzeempfindlich sein. Vermeiden Sie es daher, heißes Wasser zu verwenden oder den Stein in direktes Sonnenlicht zu legen. Lagern Sie den Stein an einem trockenen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung, wenn Sie ihn nicht benutzen.

Wie glättet man einen Abziehstein?

Wenn Ihr Schleifstein nicht mehr plan ist, müssen Sie ihn glätten, bevor Sie ihn verwenden können. Am besten geht das mit einem Diamantstein. Weichen Sie den Stein zunächst 15-20 Minuten lang in Wasser ein. Legen Sie dann den Diamantstein auf eine ebene Fläche und reiben Sie den Schleifstein in kreisenden Bewegungen dagegen, bis er wieder eben ist.

Was ist besser: Ölstein oder Wasserstein?

Auf diese Frage gibt es keine endgültige Antwort. Es hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und der Art des Messers ab, das Sie schärfen. Ölsteine sind in der Regel preiswerter als Wassersteine, aber sie erfordern mehr Pflege und Wartung. Wassersteine sind einfacher zu pflegen, können aber teurer sein. Letztendlich müssen Sie selbst entscheiden, welche Art von Stein für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist.

Welches ist das beste Öl für einen Schleifstein?

Das beste Öl für einen Schärfstein ist Abziehöl. Diese Art von Öl wurde speziell für Schleifsteine entwickelt und trägt dazu bei, dass der Stein geschmiert bleibt und nicht zu schnell austrocknet. Geben Sie einfach ein paar Tropfen Abziehöl auf die Oberfläche des Steins, bevor Sie ihn benutzen.

Wenn Sie kein Abziehöl haben, können Sie auch Mineralöl oder Pflanzenöl verwenden. Vermeiden Sie die Verwendung von Olivenöl, da es mit der Zeit schlecht und ranzig werden kann.

Welche Seite des Schleifsteins kommt zuerst dran?

Die erste Seite, die Sie schärfen, sollte die raue oder grobe Seite sein. Dies ist die Seite, mit der Sie stumpfe Klingen schnell reparieren können. Sobald Ihr Messer auf der groben Seite geschärft ist, können Sie mit der feinen Seite fortfahren.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Seite des Steins welche ist, suchen Sie einfach nach einem Etikett oder einer Markierung auf dem Stein. Die meisten Steine haben eine „grobe“ und eine „feine“ Seite, die deutlich gekennzeichnet sind.

Nützliches Video: DMT Diamant Steine 3er Set | Vergleich zu meinen bisherigen Schärfsystemen

Schlussfolgerung Absatz

Die in diesem Leitfaden vorgestellten Whetstones sind alle eine gute Wahl für jeden, der einen neuen Stein kaufen möchte. Welcher Wetzstein am besten zu Ihnen passt, hängt jedoch von Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Die untersuchten Modelle weisen eine Vielzahl unterschiedlicher Materialien, Größen und Formen auf. Berücksichtigen Sie Ihre Messersammlung, Ihr Budget und die gewünschten Ergebnisse, wenn Sie den besten Whetstone für sich auswählen. Mit jedem dieser Steine können Sie mühelos rasiermesserscharfe Klingen erzielen.


Quellen und interessante Links:

  1. https://www.mashed.com/442353/what-is-a-whetstone-and-how-do-you-use-it/
  2. https://www.knifeplanet.net/2016/10/18/best-sharpening-stones/
  3. https://www.bobvila.com/articles/best-sharpening-stone/
  4. https://www.cooksillustrated.com/articles/275-how-to-use-a-whetstone
  5. https://dalstrong.com/blogs/news/best-whetstones
  6. https://www.masterclass.com/articles/honing-vs-sharpening